E.R.Z.® emotional - rational - zielführend

Die Praxis für Psychotherapie (Heilpraktikergesetz)
 

Gespächstherapie

Eine durch den Psychologen Carl Rogers begründete Methode.
Im Focus stehen die Gefühle und Erfahrungen des Patienten, welche über das Gespräch mit dem Therapeuten reflektiert werden.

Diese Reflexion führt zu einer Selbsterkenntnis des Patienten bzgl. seiner Handlungsmuster und Denkweisen, welche letztlich zu einer Auflösung der Probleme führt. Gesprächstherapie ist eine der Methoden, in welcher am wenigsten vom Therapeuten beratend bzw. direktiv eingegriffen wird.
Die Gesprächstherapie hat sich vor allem in der Behandlung folgender Dysbalancen bewährt :
> Ängste 
> Depressionen
> Bewältigung einschneidender Lebensereignisse
   (Verlust, Trennung, sich wiederholende Probleme im beruflichen und Privaten)